Aktuelles

Information PRE im Center Sursilvan

Montag, 20. Januar 2020, 20.15 Uhr

 

PRE Medel: Gemeinsam die Voraussetzungen für eine langfristige regionale Wertschöpfung schaffen

Wir sind fest davon überzeugt, dass es sinnvoll ist und es sich lohnt, in der oberen Surselva landwirtschaftliche Qualitätsprodukte herzustellen und zu vermarkten. Dazu braucht es Sie, die Landwirte, aber auch verarbeitende Betriebe und vor allem die richtigen Absatzkanäle. Mit dem Projekt zur regionalen Entwicklung (PRE) Val Medel wollen wir diese Voraussetzungen schaffen, damit wir langfristig regionale Wertschöpfung für alle – Landwirte, Verarbeiter, regionale Vermarkter – generieren können.

Im November 2019 haben wir von Bund und Kanton grünes Licht erhalten, um das PRE Val Medel im Detail auszuarbeiten und die Umsetzung vorzubereiten. Diese Aufgabe wollen und können wir nur gemeinsam mit Ihnen machen. Um Sie über das PRE Val Medel zu informieren und Ihnen auch die Möglichkeit zu geben, einen Beitrag zu dessen Gelingen beizutragen, laden wir Sie herzlich zu einer Informationsveranstaltung ein:  

Montag, 20. Januar 2020 um 20.15 Uhr

Center Sursilvan d’Agricultura, Salaplauna, Disentis

Im Anschluss wird ein Apero offeriert.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Information im Bündner Bauer

Grünes Licht für PRE Val Medel

Das Projekt zur regionalen Entwicklung (PRE) Val Medel hat von Bund und Kanton grünes Licht erhalten, um mit der Grundlagenetappe zu starten. Mit dem PRE Val Medel wollen die Initianten die Voraussetzungen schaffen, damit Landwirte der oberen Surselva langfristig Wertschöpfung erarbeiten können. Dabei stehen die Ziegen- und Schafprodukte im Zentrum. Treibende Kräfte des Projekts sind Milch- und Fleischverarbeitungsbetriebe und eine Vermarktungs- und Vertriebsorganisation. Damit das Projekt langfristig Wirkung erzielen kann, muss die landwirtschaftliche Basis noch breiter sein. Darum laden die Initianten alle Landwirte der Region Surselva zu einer Informationsveranstaltung ein (Montag, 20. Januar 2020 um 2015 Uhr in der CSA Salaplauna, Disentis). Die betroffenen Landwirte haben dazu eine separate Einladung erhalten.

Ausgangslage

Die Ziegen- und Schafhaltung spielt in der Val Medel eine wichtige Rolle, ist jedoch in den letzten 60 Jahren stark zurückgegangen. Lebten vor rund 60 Jahren noch rund 1000 Tiere im Tal, sind es heute noch gerade 150 Tiere. Der Rückgang der Kleinviehhaltung ist in der Landschaft bereits sichtbar. Der Wald dehnt sich rasant aus und lässt traditionelle Kulturlandschaften und artenreiche Biotope verschwinden. Dadurch geht auch das Kapital für den natur- und kulturnahen Tourismus verloren — neben der Landwirtschaft ein weiterer wichtiger Wirtschaftszweig der Val Medel. Im Jahr 2014 haben verschiedene Akteure den Verein la caura gegründet mit dem Ziel, einem weiteren Rückgang der Geisstradition im Val Medel entgegenzuwirken und mit konkreten Massnahmen wieder zukunftsfähig zu gestalten.

Projektkonzept

Mit dem PRE Medel will man gezielt und konsequent die Ziegen- und Schafhaltung in der Region fördern. Das Projekt soll einen Beitrag zur Schaffung zukunftsfähiger landwirtschaftlicher Strukturen, zur nachhaltigen Produktion von Käse- und Fleischprodukten, zur Stärkung des damit verbundenen Gewerbes sowie zur Erhaltung der Kulturlandschaft in der Val Medel und in der Region Surselva leisten. Mit konkreten Massnahmen sollen die Produktion und Verarbeitung von Kleinviehprodukten vor Ort ermöglicht bzw. professionalisiert sowie das Tourismusangebot erweitert werden. Im Weiteren sollen die Produkte aus der Region bestmöglich auf dem Markt positioniert und vertrieben werden.

Das Projekt setzt sich aus den folgenden fünf Teilprojekten zusammen, die weitgehend auf vorhandenen Strukturen und Trägerschaften aufbauen:

  1. Neubau Cascharia Muraun
  2. Erweiterung Metzgerei und Fleischtrocknerei Pally, Curaglia
  3. Aufbau Vermarktungs- und Vertriebsorganisation
  4. Machbarkeitsprüfung einer Biogasanlage
  5. Machbarkeitsprüfung Dorf mit innovativen Wohnformen

Nun ist es soweit!

Die Cascharia Muraun kann ab sofort wieder feine Geissmilchprodukte in Bio-Qualität liefern

Madlaina Caviezel produziert seit Ende Oktober 2019 wieder Käse in der Cascharia Muraun. Die ersten Laibe sind reif und wir freuen uns, Sie erneut beliefern zu dürfen!Somit konnte die Kontinuität in der Produktion der Cascharia Muraun sichergestellt werden. Madlaina Caviezel hat zusammen mit Milchlieferanten die Initiative ergriffen, bis Mai 2020 Geisskäse zu produzieren. Sie wird die Käserei selbständig betreiben, währenddem das Projekt PRE (Projekte zur regionalen Entwicklung) parallel dazu auf Hochtouren läuft. Im November 2019 konnten wir mit der Grundlagenetappe starten mit dem Ziel, ab 2022 in einer neuen Käserei wirtschaftlich Käse zu produzieren und zu vertreiben.Ein herzliches Dankeschön an alle, die uns mit ihrem Engagement oder aber auch finanziell dabei unterstützen!Bereits die Titelseite der La Quotidiana macht aufmerksam auf die neue Situation in der Käserei. Einen ausführlichen Bericht können Sie hier auf Romanisch nachlesen.Madlaina Caviezel produziert seit Ende Oktober 2019 wieder Käse in der Cascharia Muraun. Die ersten Laibe sind reif und wir freuen uns, Sie erneut beliefern zu dürfen!

Somit konnte die Kontinuität in der Produktion der Cascharia Muraun sichergestellt werden. Madlaina Caviezel hat zusammen mit Milchlieferanten die Initiative ergriffen, bis Mai 2020  Geisskäse zu produzieren. Sie wird die Käserei selbständig betreiben, währenddem das Projekt PRE (Projekte zur regionalen Entwicklung) parallel dazu auf Hochtouren läuft. Im November 2019 konnten wir mit der Grundlagenetappe starten mit dem Ziel, ab 2022 in einer neuen Käserei wirtschaftlich Käse zu produzieren und zu vertreiben.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die uns mit ihrem Engagement oder aber auch finanziell dabei unterstützen!

Bereits die Titelseite der La Quotidiana macht aufmerksam auf die neue Situation in der Käserei. Einen ausführlichen Bericht können Sie hier auf Romanisch nachlesen.

 

Erneute Verschiebung der Jahresversammlung auf den 22. September 2019

Die Strasse von Disentis nach Curaglia ist seit mehreren Tagen gesperrt. Die felssturzgefährdete Stelle wird abgetragen. Mit grosser Wahrscheinlichkeit bleibt die Strasse auch am Wochenende geschlossen.

Der Vorstand hat sich daher entschlossen, die Jahresversammlung vom 1.9. 2019 auf den SONNTAG, 22. SEPTEMBER 2019 zu verschieben. Wir freuen uns, euch dann begrüssen zu dürfen und entschuldigen uns für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

 

 

Bericht vom 28. Dezember 2018 in der La Quotidiana

Einen aktuellen Bericht in der La Quotidiana über das Geschehen in unserer Cascharia können Sie hier auf Romanisch nachlesen.

Unsere neue Schürze ist einsatzbereit!

Kennen Sie jemanden, der gerne unsere Geissen-Spezialitäten kaufen oder unsere feinen Produkte ins Sortiment aufnehmen möchte? Gerne beraten wir Sie und unterstützen Sie dabei.

In telefon tonscha! - Ein Anruf genügt!